aktuelles Update

Die Dringlichkeit der Hilfeleistung in unserer Flüchtlingsunterkunft/Gödenstorf hat sich in den letzten Monaten ja um einiges reduziert....

 

Die Leute besuchen ihre Sprachkurse, die Kinder gehen zur Schule, manche unserer Neubürger haben Wohnungen gefunden und sind umgezogen.

 

Eine einzige Familie von den ersten aus 2015 wohnt noch in Gödenstorf, hat aber zum Dezember auch Aussicht auf eine Wohnung.

 

Aktuell wohnen 13 Erwachsene und 10 Kinder im Camp.

 

Einzelne Helfer pflegen feste Kontakte und treffen sich zum Sprache üben mit einzelnen, übernehmen ab und an noch Fahrdienste oder anderes....

 

Vor Kurzem ist wieder eine neue syrische Familie (Eltern+2 Kinder) eingezogen und letzte Woche ein junges iranisches Ehepaar. Bei Beiden sind kaum Deutschkenntnisse vorhanden