Das Carport steht

Das Carport konnte von uns, den Helfern und den Flüchtlingen, zwischen Weihnachten und Silvester errichtet werden. Zwei Tage hat es gedauert und wir waren, bis auf einige Nacharbeiten fertig. Nicht mitgerechnet die Armierung.

Natürlich war es anstrengend, aber auch spannend und lustig. So in etwa muss es beim Turmbau zu Babel ausgesehen haben. Mit gebrochenem Deutsch, leidlichem Englisch sowie Händen und Füßen kamen wir aber bestens klar. Stes unterbrochen durch Fachsimpeleien, wie es wohl am Besten gelingen könnte.

Versorgt wurden wir auch: Helfer brachten Brötchen, die Flüchtlingsfrauen Cappucino, Kaffee oder Tee.

Aber seht selbst...